Select Language:

Pressemitteilung - East Lansing / Hagen 28.10.2004

[ LON-CAPA ]

LON-CAPA - webbasiertes Lehr- und Lernsystem aus Michigan neu in die CampusSource-Börse aufgenommen

Die vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Initiative "CampusSource" hilft u.a. Bildungseinrichtungen, Infrastrukturen für den Einsatz neuer Medien zu schaffen. Sie vermittelt ihnen kostenfrei von Hochschulen entwickelte Open Source-Software. Die Software wird über die "CampusSource-Börse" angeboten, unterliegt den Lizenzbedingungen der General Public License (GPL) und muss einem definierten Qualitätsstandard entsprechen, um aufgenommen zu werden.

Diese Anforderungen erfüllt die webbasierte Lehr- und Lernplattform "LON-CAPA", die zugleich auch die erste amerikanische Plattform in der Börse ist. LON-CAPA´s Geschichte geht auf das Jahr 1992 zurück, in dem an der Michigan State University in East Lansing das computergestützte Hausübungssystem CAPA (Computer-Assisted Personalized Approach) erstmals in einer Physikvorlesung in Betrieb genommen wurde. Inzwischen wird LON-CAPA an 21 Schulen, zwei Fachhochschulen und 21 Colleges und Universitäten mit einer geschätzten Nutzerzahl von über 23.000 eingesetzt. Der Großteil der Nutzergemeinschaft ist in den Vereinigten Staaten und Kanada, jedoch existieren auch Installationen in Brasilien und Israel. Das System ist internationalisiert und eine deutsche Benutzerschnittstelle ist wählbar.

LON-CAPA (The LearningOnline Network with CAPA) ermöglicht als vernetztes System den nahtlosen Austausch und die Wiederverwertung von Lehrbausteinen über Institutionsgrenzen hinweg. Die Bibliotheksebene des Systems enthält derzeit über 60.000 Lehrbausteine, wovon circa 21.000 Inhaltsseiten und circa 19.000 Hausübungsaufgaben sind. Der Schwerpunkt der Inhaltssammlung liegt in den Naturwissenschaften und der Mathematik. LON-CAPA bietet zusätzlich sämtliche Funktionen eines Kursmanagementsystems, sodass Lehrbausteine umgehend im Kursbetrieb eingesetzt werden können. LON-CAPA's Konzept wurde 2003 mit dem 21st Century Achievement Award im Bereich Education and Academia der amerikanischen Fachzeitschrift ComputerWorld ausgezeichnet. Die Weiterentwicklung des Systems wird derzeit zu gleichen Teilen von der amerikanischen National Science Foundation und Michigan State University gefördert.

Die CampusSource-Gutachter bescheinigen der Softwareentwicklung aus Michigan: "Es bietet einen großen Funktionsumfang und erscheint daher als LMS-Standalone Lösung geeignet." Die Initiatoren von CampusSource begrüßen die erfolgreiche Kooperation über den Atlantik hinweg und sehen in der Vermittlung solcher Softwaresysteme wie LON-CAPA an andere Bildungseinrichtungen einen Weg, die Effizienz bei der Einführung neuer Medien erheblich zu verbessern. Insgesamt zielt CampusSource darauf ab, ein Forum für das Thema Lern-Management-Systeme (LMS) zu sein, und lädt weitere Interessenten mit eigenen Softwareentwicklungen für diesen Bereich zur Kontaktaufnahme ein.

Kontakt:

Dipl.-Ing. Manfred Postel

manfred.postel@campussource.de
Telefon: +49 (0)2331 987 4258

CampusSource Geschäftsstelle
bei der FernUniversität in Hagen
Universitätsstraße 47
58097 Hagen

Webseite: www.campussource.de