Select Language:

Pressemitteilung - Göttingen 25.08.2010

Open Source Projekt Stud.IP feiert rundes Jubiläum auf Anwendertagung am 1. und 2. September

Die Stud.IP Software ist eine Open-Source-Internetplattform für Lernen, Organisation und Kommunikation. Die erste Version ging vor 10 Jahren an der Universität Göttingen in den Produktivbetrieb. Seitdem hat sich viel getan: 65 Hochschulen und Unternehmen setzen die Plattform heute ein, über 400.000 Anwender nutzen Stud.IP. Die Software wird von der data-quest GmbH sowie 12 Hochschulen und Unternehmen und einer Community aus Freiwilligen weiterentwickelt.

Auf der am 1. und 2. September 2010 in Göttingen stattfindenden Anwendertagung wird der 10. Geburtstag gebührend gefeiert. An beiden Tagen findet die Anwendertagung statt, bei der die neuesten Entwicklungen und Anwendungen für Stud.IP vorgestellt werden. Highlights in diesem Jahr sind Videoerweiterungen, die die Plattform zum virtuellen Klassenzimmer oder zum Videokonferenzraum machen. Für solche Funktionen fallen üblicherweise fünfstellige Lizenzgebühren pro Jahr an - anders bei Stud.IP: Die Software steht für Zuverlässigkeit und Innovation ohne Lizenzgebühren und erfreut sich darum gerade in Zeiten knapper Kassen großer Beliebtheit.

Am Abend des 1. Septembers findet im Rahmen des Social Events der Source Talk-Tage eine Feier in der Alten Orangerie des botanischen Garten in Göttingen statt. Das Event wird von T-Systems, Google und dataquest gesponsort.

Die Feierlichkeiten wurden im Vorfeld von einer Internetkampagne mit Umfragen und Kreativwettbewerben begleitet: Seit Anfang Juni hatten alle Nutzer die Möglichkeit, den Entwicklern Wünsche für zukünftige Versionen der Software mitzuteilen. Als Belohnung für die Teilnahme werden u.a. ein iPad, Spielekonsolen und iPods von data-quest verlost.