Select Language:

CampusSource Workshop

10. - 12. Oktober 2006 Münster

Bericht & Vorträge Flyer & Programm Einladung Neuentwicklungen der CS-Systeme Impressionen

[ CampusSource Workshop Einladung als PDF ]

Integriertes Informationsmanagement für Bildungseinrichtungen
Technologien für eine integrative, prozessorientierte e-Learning Infrastruktur

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Kolleginnen und Kollegen,
liebe CampusSource Freunde und Partner,

unabhängig davon, wo über die Art und Form des Einsatzes von e-Learning-Systemen oder einzelnen Werkzeugen entschieden wird, in Unternehmen, Hochschulen, öffentlichen oder privaten Bildungseinrichtungen, stellt sich immer wieder die Frage nach der effektiven Integration in die vorhandene eigene, meist sehr komplexe Softwareinfrastruktur und die Anpassung an die eigenen Bedürfnisse. Insbesondere die Gestaltung der Schnittstellen, also die Kopplung der e-Learning-Systeme und Werkzeuge an Verwaltungs-, Prüfungs- und Bibliothekssystemen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die strukturierte Aufbereitung vorhandener und zu erstellender (Lehr-)Inhalte, deren Wiederverwendung, Austausch und Ausgabe in verschiedenen Formaten, verbunden mit technischen und didaktischen Randbedingungen, sind ebenso aktuelles Thema von e-Learning Nutzern und Anbietern.

Das CampusSource Entwicklernetzwerk hat zu diesen Themen zahlreiche Lösungsvorschläge erarbeitet, die im Rahmen des Workshops im Detail vorgestellt werden.

Kaum ein Entwicklungsteam in Hochschulen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen hat derzeit allein noch ausreichende Ressourcen, um ein komplettes Softwaresystem für e-Learning nebst Schnittstellen zu Drittsystemen weiterzuentwickeln, zu pflegen und zu verwalten. Dem stehen die Funktionsvielfalt und die Menge der zu berücksichtigenden Standards und Technologien entgegen. Deshalb hat CampusSource die (technischen) Ressourcen gebündelt und arbeitet an der Konvergenz von Systemen mit dem Ziel der Bereitstellung gemeinsamer Basisdienste und Schnittstellen (Identity Management, Authentifizierung, Single Sign-On) und einer XML-basierten Dokumententyp-Definition (DTD) bzw. Dokumentenschema (XDS).

Die CampusSource-Engine soll verschiedene Features enthalten. Eines dieser Features ist die Kopplung von e-Learning-Systemen mit verschiedenen anderen Systemen (z.B. HIS, SAP, Bibliotheks- und Verwaltungssystemen). Das Konzept beruht auf dem Prinzip der Service Orientierten Architektur (SOA). Die hierzu notwendige Infrastruktur und ein Standard-Set von Anwendungsfällen werden vorgestellt. Für den Hochschulbereich haben die CampusSource Entwickler in Zusammenarbeit mit der HIS GmbH ein Softwaresystem erarbeitet, das eine nachrichtenbasierte Kopplung der HIS Systeme (zunächst für HIS-LSF) mit beliebigen e-Learning-Systemen realisiert. Dadurch sinkt in den Hochschulen der eigene Aufwand für diese Integration in deren IT-Umgebung.

Aus der Arbeit von Entwicklernetzwerken und dem DFG-Projekt CampusContent werden Vorträge und Präsentationen zu folgenden Themenbereichen angeboten:

Im Rahmen des Workshops wollen wir der Bitte nachkommen, die Neuheiten der in der CampusSource Börse vertretenen Open Source e-Learning-Plattformen und -Werkzeuge vorzustellen. Dies wird in der Form von Kurzvorträgen im Plenum und darauf folgenden gesonderten Einzelpräsentationen der Systeme im Rahmen eines Forums geschehen.

Besuchern, die das erste Mal am CampusSource Workshop teilnehmen, wird im Ausstellungsbereich eine einführende Präsentation der CampusSource-Systeme sowie kompetente Beratung zu aktuellen Trends, Standards und Werkzeugen angeboten.

Abschließen wollen wir den Workshop mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Bildungsmanagement und e-Learning Infrastruktur im Jahre 2010".

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserem Workshop ein. Informieren Sie sich individuell über die angebotenen Lösungen und Neuentwicklungen und diskutieren Sie mit unseren Experten und Expertinnen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Firoz Kaderali Prof. Dr. Heinz Lothar Grob
Vorsitzender Stellv. Vorsitzender

Informationen zum Verein zur Föderung der Open Source Initiative CampusSource e.V. finden Sie unter: http://ev.campussource.de