Select Language:
[ Logo CampusSource e.V. ]

CampusSource Tagung 2015

12. März 2015 Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Tagung und Programm Vorträge und Impressionen Anreise und Hotels

Vorankündigung:

Veranstalter: Förderverein CampusSource e. V.
Datum: 12.03.2015, 10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Themen und Vorträge

Liferay

"Sync & Share NRW - Cloud-Kooperation der Hochschulen" Dr. R. Vogl, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Das hochschulübergreifende Cloud-Projekt, an dem derzeit 18 NRW Hochschulen teilnehmen, basierend auf der Open-Source-Lösung "ownCloud", wird vorgestellt und erläutert.

"Mahara für Hochschulen" Brigitte Kreplin, FernUniversität Hagen

Die freie e-Portfoliosoftware Mahara wird oft im e-learning eingesetzt. Die Software lässt sich leicht mit Learningmanagement-Systemen (LMS) wie z.B. mit der Lernverwaltung in Moodle verknüpfen.

"News you can use: Open Source für Lehre und Lernen in den USA" Prof. Dr. Gerd Kortemeyer, Michigan State University

Neue Entwicklungen aus den USA werden vorgestellt wie z.B. das Softwaresystem Kuali mit verschiedenen Funktionalitäten und Modulen, die sonst nur in ERP- und Campusmanagement-Systemen zu finden sind.

"Kuali OLE (Open Library Environment) und Koha (Open-Source-Bibliothekssystem)" N.N.

Zu Kuali OLE hat das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) und die Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG/GBV) ein Kooperationsprojekt zur gemeinsamen Evaluierung von Kuali OLE gestartet. Die beiden Verbundzentralen prüfen in diesem Projekt, ob sich das Open-Source-System Kuali OLE als "Next Generation System" in deutschen Hochschulbibliotheken eignet.

Koha ist ein webbasiertes integriertes Bibliothekssystem mit einer SQL-Datenbankanbindung (vorzugsweise MySQL) zu dem das Bibliotheksservicezentrum Baden-Württemberg Dienstleistungen erbringt.

"Bibliotheksmanagementsysteme (BMS) befinden sich in einem massiven Umbruch. Die seit fast zwanzig Jahren eingesetzten ‚Integrierten Bibliothekssysteme’ werden abgelöst durch Systeme einer neuen Generation. Diese charakterisieren sich durch die Fähigkeit der Interoperabilität innerhalb vernetzter Strukturen, integrierte Verwaltung aller Medientypen (gedruckt, elektronisch, digital) sowie durch Cloud-Fähigkeit und der damit verbundenen Effizienzsteigerung" so das hbz.

"CampusSource UPDATE"

Zu den CampusSource Themen "Liferay, CampusSource Engine und Hochschulkarten" wird von CampusSource Mitgliedern kurz über den derzeitigen Sachstand referiert.

Das endgültige Programm der Tagung wird mit der Möglichkeit zur Anmeldung Anfang Februar veröffentlicht.