Select Language:
[ VirPa ]

VirPa


Entwickler

Dipl. Inform. Dipl. Ing. Michael Korff
Fachhochschule Bielefeld

Dokumentation

Software

Die Software wird aus Sicherheitsgründen nicht mehr bereitgestellt.

Das Virtuelle Prüfungsamt (VirPa) ist ein Webangebot des Prüfungsamtes an die Studierenden der Hochschule. Über diese Schnittstelle erhalten die Studierenden die Möglichkeit

Die genannten Möglichkeiten stehen den Studierenden nicht nur im räumlichen Umfeld der Hochschule, sondern von überall zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist ein Internetzugang und ein Browser, der den Erhalt von Cookies erlaubt. Für die Mitarbeiter der Prüfungsämter wird die Arbeit vereinfacht, da mit dem Virtuellen Prüfungsamt zum einen eine Plattform für Bekanntmachungen und Aushänge (Zulassungslisten, Prüfungsinformationen und Notenlisten) geboten wird und zum anderen eine automatisierte Prüfungsan- und -abmeldung zur Verfügung steht. Das fehlerträchtige Eintragen dieser An- und Abmeldungen von Hand entfällt völlig.

Bei der Entwicklung des Virtuellen Prüfungsamtes wurde bewusst auf die Verwendung von Java und Javascript verzichtet, da ein Internetangebot keine Ressourcen vom Benutzer und dessen Rechner verlangen sollte. Außerdem ist es in Zeiten immer häufiger werdender Angriffe auf Rechnersysteme nach Meinung der Entwickler sinnvoll, auf potentiell sicherheitsgefährdende Methoden wie Java und Javascript zu verzichten. Aus dem gleichen Grund ist das Virtuelle Prüfungsamt so modular aufgebaut, dass die Integration einer Firewall und die Verteilung auf mehrere Server in den einzelnen Sicherheitsbereichen ohne Probleme möglich ist. Eine Installation auf einem Server ist ebenfalls machbar.

Da das Virtuelle Prüfungsamt selbst kein System ist, das eine Prüfungsverwaltung ermöglicht, stützt es sich zurzeit auf das Prüfungsoperationssystem HISPOS von der HIS in Hannover. Von diesem System werden die Studierendendaten (Matrikelnummer, Name, Adresse, bereits abgelegte Prüfungen einschließlich der zugehörigen Noten usw.) und die Prüfungsdaten (Prüfer, angebotene Prüfungen usw.) übernommen. Im Gegenzug werden dem Prüfungsoperationssystem die Prüfungsan- bzw. -abmeldungen übergeben. Eine Anpassung der Schnittstelle zwischen dem Virtuellen Prüfungsamt und dem HISPOS auf eine andere Prüfungsverwaltung ist, sofern das System die benötigten Daten liefert, möglich.

Das Virtuelle Prüfungsamt ist in der Sprache PHP4 programmiert und stützt sich auf eine MySQL-Datenbank. Um den Austausch mit der HISPOS-Datenbank zu realisieren, sind zusätzlich einige Perl- und SQL-Scripte notwendig. Das System verwendet den Cron-Mechanismus unter Unix, um den Austausch der Daten zwischen dem Virtuellen Prüfungsamt und HISPOS zu automatisieren. Die betreffenden Scripte können jedoch auch von Hand angestoßen werden. Für das Virtuelle Prüfungsamt sind also ein Webserver mit PHP4-Unterstützung (z. B. Apache) und idealerweise mit SSL-Unterstützung, eine MySQL-Datenbank und ein Perlinterpreter notwendig. Die Verwendung der SSL-Unterstützung ist nicht zwingend erforderlich, sollte aus Datenschutzgründen jedoch eingesetzt werden.